Anbieter von A-Z

Outdoorparcours Johannes - Selenka - Schule

Die Outdoorparcours Johannes - Selenka -Schule bietet Gruppen jeden Alters Erlebnispädagogische Programme an. Die Teilnehmer werden dazu angeregt, ihr bisheriges negatives Verhalten in privaten, schulischen und beruflichen Alltag zu überdenken, um neue Wege des konstruktiven Miteinanders zu erproben.

Wer sind wir?

Sich verändernde Bedürfnisse und Anforderungen in der Ausbildungs- und Berufswelt erfordern innovative Antworten und Methoden, um Perspektiven zu eröffnen, die Erfolg versprechen.Dafür begeben Sie sich auf einen erlebnisreichen Weg durch den Outdoor-Parcours der Johannes-Selenka-Schule.Im Anschluss besteht die Möglichkeit in unserem Tippi zu grillen.Unser Parcours bietet Herausforderungen in Bodennähe. Die Teilnehmer bewegen sich überwiegend in Absprunghöhe (ca. 60cm) über die Anlage. Die Ausnahme ist unsere Wand - etwa 4m hoch.Persönliche und soziale Kompetenzen werden mit Übungen gefördert und neues Verhalten entdeckt und erprobt. Intensive Erlebnissituationen durch Grenzerfahrung, Teamgeist, Motivationsschub, Vertrauensempfinden und konstruktivem Miteinander ermöglichen Kompetenzerweiterung und Selbstwerterleben.

An wen richtet sich unser Angebot?

Unser Angebot richtet sich an Schulklassen und andere Gruppen. Auf Anfrage können auch Firmen, Einrichtungen und Institutionen den Parcours nutzen.

Was umfasst unser Angebot?

Ein Gruppenerlebnis mit Nachhaltigkeit ist eine Tour durch unseren Outdoorparcours.Im Anschluss besteht die Möglichkeit in unserem Tipi zu grillen.

Unser Parcours bietet Hindernisse in Bodennähe. Die Teilnehmer bewegen sich überwiegend in Absprunghöhe ( ca. 60cm) über die Anlage.Die Ausnahme ist unsere Wand - etwa 4m hoch.

Handlungsorientiertes Lernen, die psychomotorische Entwicklung und die persönlichen sozialen Kompetenzen werden mit den zahlreichen spannenden Übungen unterstützt.

Denken, Fühlen und Handeln werden hier gleichermaßen gefordert. Körper, Geist und Seele sind beteiligt. Altes Verhalten kann somit in der Bewegung abgelegt und neues Verhalten eingeübt werden, nach dem Lernprinzip:

"Sag mir wie, und ich vergesse es.

Zeig mir wie, und ich werde mich erinnern.

Lass es mich erleben und ich werde es verstehen."

Durch das Schaffen besonders intensiver Erlebnissituationen werden Perspektiven erweitert und Wertvorstellungen verändert. Die Teilnehmer werden dazu angeregt, ihr bisheriges negatives Verhalten im privaten, schulischen und beruflichen Alltag zu überdenken, um neue Wege des konstruktiven Miteinanders zu erproben.

Was sollten Sie noch über uns erfahren?

Für die Nutzung werden Arbeits- und Sicherheitsmanuale bereitgestellt, so wie vorab eine Einführung durchgeführt. Auf Anfrage können auch Firmen, Einrichtungen und Institutionen den Parcours nutzen.

Entstehen für die Hilfesuchenden / den Hilfesuchenden Kosten?

Kosten: 2,-- € pro Schüler, andere Gruppen auf Anfrage

Dieses Angebot finden Sie in den folgenden Bereichen

  • Erlebnispädagogigische Angebote

Zurück