Anbieter von A-Z

Remenhof gGmbH

Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe mit vielfältigen Angeboten im Bereich der Hilfen zur Erziehung- u.a. einem Affekt-Kontroll-Training für Kinder und Jugendliche im Alter von 6-16 Jahren, die in der Steuerung und Kontrolle ihrer Affekte Unterstützungsbedarfe haben.

Wer sind wir?

Die Remenhof-Stiftung ist eine Einrichtung der Jugendhilfe, die vollstationäre, teilstationäre wie ambulante Hilfe zur Erziehung anbietet. Darüber hinaus gehört eine Förderschule für soziale und emotionale Entwicklung in Trägerschaft der Remenhof-Stiftung zum Leistungsangebot.

Das Affekt Kontroll Training vermittelt die Steigerung der Kompetenzen im Bereich von Selbstbehauptung, Selbstwahrnehmung, Selbstreflexion und Souveränität im Umgang mit Spannungen. Durch das bewusstere Wahrnehmen von Affekten wie Wut, Angst und Freude ist das Ziel die Entwicklung sozialverträglicher Konfliktlösungen. Elemente aus Verhaltens-, Gestalt- und Physiotherapie sowie Grundlagen aus der Familien- und Sozialtherapie werden mit Elementen aus dem Budo, der Kunst des Kämpfens, kombiniert.

An wen richtet sich unser Angebot?

Zielgruppe unseres Angebots sind Kinder und Jugendliche im Alter von 6-16 Jahren, die in der Steuerung und Kontrolle ihrer Affekte Unterstützungsbedarfe haben.

Was umfasst unser Angebot?

Jeder Trainingskurs umfasst 40 Trainingseinheiten a 60 Minuten innerhalb eines Jahres. Das Training findet nur in den Schulzeiten in den Räumlichkeiten der Remenhof Schule statt.

Die ausgebildeten TrainerIn stehen Eltern, Lehrern und Fachkräften im laufenden Kurs als AnsprechpartnerIn zur Verfügung.

Was sollten Sie noch über uns erfahren?

Wesentliche Elemente unserer Qualitätssicherung sind kollegiale Reflexionen der Trainingseinheiten, regelmäßige Weiterbildungen in der Methode sowie Supervision durch Lehrausbilder.

Das A.K.T. erfolgt in einer festen Bezugsgruppe durch MitarbeiterInnen mit abgeschlossener Weiterbildung im A.K.T.

Entstehen für die Hilfesuchenden / den Hilfesuchenden Kosten?

Für einen Trainingskurs entstehen Gesamtkosten in Höhe von 859,68€. Das entspricht 21,49€ pro Trainingseinheit.

Es besteht eine Leistungs- und Entgeltvereinbarung mit der Stadt Braunschweig.

Dieses Angebot finden Sie in den folgenden Bereichen

  • Familie, Erziehung und Entwicklung
  • Gewalt und Konfliktbewältigung

Zurück