Anbieter von A-Z

buddY e.V. – Verein zur Förderung sozialen Lernens

Das Buddy-Projekt stärkt die soziale Verantwortung und Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern. Es beugt Problemen wie Sucht und Gewalt vor und verbessert das soziale Klima an Schulen.

Wer sind wir?

Sie engagieren sich für Mitschüler, unterstützen sie bei den Hausaufgaben, gestalten den Unterricht, helfen Senioren oder bewähren sich als kleine Sanitäter - die unterschiedlichsten Projekte haben sich Schüler im buddY-Programm bereits überlegt.
Wir, das buddY-Programm trägt dazu bei, dass Schule neben einem Ort der Wissensvermittlung auch eine zentrale Einrichtung für den Erwerb sozialer, emotionaler und kognitiver Kompetenzen sowie gelebter demokratischer Werte ist.
Wir arbeiteen mit einem Multiplikatoren-Ansatz: Um die Schüler zu erreichen, bildet der buddY E.V. Lehrer und pädagogische Fachkräfte zu buddY-Coaches aus. Sie tragen die buddY-Idee zu ihren Schülern und geben den Anstoß zur Umsetzung von Praxisprojekten. Das buddY-Programm ist derzeit Schulprogramm in Niedersachsen, Berlin, Hessen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen.

An wen richtet sich unser Angebot?

Das buddY-Programm wird in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium an derzeit 92 Schulen in den Regionen Hannover, Braunschweig, Salzgitter, Lüneburg und Osnabrück durchgeführt. Niedersachsen ist zudem das erste Bundesland, das in 2010 das buddY-Programm landesweit an 40 Grundschulen eingeführt hat.

Was umfasst unser Angebot?

Speziell ausgebildete buddY-Trainer schulen die Lehrer in der Methodik des Programms und entwickeln gemeinsam mit ihnen schulspezifische Praxisprojekte, in denen Schülerinnen und Schüler Verantwortung übernehmen.
Gemäß dem Motto "Aufeinander achten. Füreinander da sein. Miteinander Lernen." helfen sie beispielsweise als BuddYs (buddy = engl. für Kumpel) anderen beim Lernen, schlichten Streitigkeiten oder sind Ansprechpartner für Mitschüler in Not.
Die Ansätze des buddY-Programms werden vielseitig eingesetzt, beispielsweise um einen Beitrag zur Sucht- und Gewaltprävention zu leisten, kooperatives Lernen zu fördern, die Schülermitverwaltung zu stärken oder auf Schulverweigerer einzuwirken. An dem Programm nehmen weiterführende Schulen aller Schulformen sowie Grundschulen teil.

Was sollten Sie noch über uns erfahren?

Schüler erleben Selbstwirksamkeit. Sie erfahren, dass ihr eigenes Handeln positiv auf sie selbst und andere wirkt. Dadurch sind sie in der Lage, selbständig Aufgaben zu bewältigen und Konflikte zu lösen. Das macht sie stark und steigert ihr Selbstwertgefühl.
Lehrer werden nachhaltig entlastet, da die Schüler Aufgaben und Probleme untereinander eigenständig bewältigen. Das buddY-Programm verbessert so das Klassenklima und das Lernverhalten der Schüler.
Schule steigert durch das buddY-Programm ihren Wert als Lern- und Lebensort: Das soziale Klima an Schulen wird nachhaltig gestärkt, Lehrer und Schüler gestalten ihre Schule gemeinsam. Gleichzeitig bietet das buddY-Programm einen Ansatz zur Schulentwicklung.

Gefördert wird das buddY-Programm von der Vodafone Stiftung Deutschland. Schulen, die im Rahmen des Landesprogramms noch nicht teilgenommen haben und sich für das buddY-Programm interessieren, wenden sich für weiterführende Informationen an den buddY E.V.

Entstehen für die Hilfesuchenden / den Hilfesuchenden Kosten?

n.b. 

Dieses Angebot finden Sie in den folgenden Bereichen

  • Familie, Erziehung und Entwicklung
  • Gewalt und Konfliktbewältigung

Zurück