Anbieter von A-Z

SOLWODI Niedersachsen e.V. Beratungsstelle für ausländische Frauen und Mädchen in Not

SOLWODI unterstützt Dich, wenn Du gezwungen wirst, jemanden zu heiraten, den Du nicht willst und den Du nicht kennst. Wenn in Deiner Familie von „Ehre“ gesprochen wird und Du Dich nicht frei bewegen darfst, Du geschlagen und misshandelst wirst. Wenn Du in Deiner Familie so nicht mehr leben willst.

Wer sind wir?

Wir arbeitet unabhängig und überkonfessionell für die Rechte von Migrantinnen, die in Deutschland in Not geraten sind, seien es Opfer von Menschenhandel, Ausbeutung, Gewalt oder Zwangsheirat.
Zu den Arbeitsschwerpunkten gehören psychosoziale Betreuung, Vermittlung juristischer Hilfe, Unterbringung und Betreuung in Schutzwohnungen, Integrationshilfen und ggf. auch Rückkehrberatung

An wen richtet sich unser Angebot?

Das Angebot richtet sich an Mädchen und junge Frauen, die in ihrer Familie Gewalt erleben und/oder zur Heirat gezwungen werden.

Was umfasst unser Angebot?

Mädchen und junge Frauen, die zur Ehe gezwungen werden, werden ihrer grundlegenden Rechte beraubt. Viele der zwangsverheirateten Frauen erleben zudem in diesen Zwangsehen häufig Gewalt und sexuellen Missbrauch.

Um sich aus dieser Lage zu befreien, hilft oft nur der völlige Bruch mit der Familie und der Neustart in einem neuen Umfeld.

Selbst Kontakte zu Freundinnen müssen meist abgebrochen werden. Tun sie dies nicht, sind die Frauen häufig von schweren Repressalien, Gewalt, sogar „Ehrenmord" bedroht.

Trotz dieser Gefahr ruft der Bruch mit der Familie und ggf. die Aussage in einem Prozess bei vielen Frauen Schuldgefühle hervor.

Sowohl die jungen Frauen, die von einer Zwangsverheiratung bedroht sind, als auch die Frauen, die sich aus einer solchen erzwungenen Ehe lösen wollen, finden bei SOLWODI Hilfe. 

Zunächst können sie sicher und meist ortsfern in einer Schutzwohnung untergebracht werden. Die Beraterin kümmert sich dann um weitere notwendige Schritte, z.B. juristische Schritte oder Sperrvermerke für persönliche Daten. Gegebenenfalls müssen auch erst juristische Probleme (z.B. bei minderjährigen Opfern) oder aufenthaltsrechtliche Probleme geklärt werden.

Nach der ersten Krisenbewältigung kann für die Entwicklung von Zukunftsperspektiven gesorgt werden. So hilft SOLWODI bei der Suche nach Ausbildungs- und Arbeitsstellen und einer Wohnung und unterstützt bei der Integration in das neue Umfeld.

Was sollten Sie noch über uns erfahren?

Die Mitarbeiterinnen von SOLWODI e.V. kommen auch zu Vorträge und Workshops in Schulen und Gruppen. Neben dem Thema „Zwangsheirat“ referieren sie auch zu dem Thema „Menschenhandel und Zwangsprostitution“. 
In dem Arbeitskreis SOLWODI Braunschweig engagieren sich ehrenamtliche Mitarbeiterinnen für die Anliegen von SOLWODI.
Sie helfen ganz praktisch einzelnen Frauen in der Bewältigung des Alltags und organisieren Infostände.

Entstehen für die Hilfesuchenden / den Hilfesuchenden Kosten?

SOLWODI e.V. ein gemeinnütziger Verein, der sich zu 40% aus Spenden finanziert und es entstehen daher keine Kosten für die Hilfesuchenden.

Dieses Angebot finden Sie in den folgenden Bereichen

  • Geschlechtsspezifische Angebote
  • Gewalt und Konfliktbewältigung
  • MigrantInnen

Zurück