Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise

Braunschweiger Aktionstage "Löwenstark gegen häusliche Gewalt" vom 14.-22. Februar

29.01.2018

Er hat mir nie ins Gesicht geschlagen - damit es keiner merkt!
Diese bedrückende Aussage der 28-jährigen Tanja K. schildert nur einen der 646 bei der Polizei im Jahr 2016 angezeigten Fälle von häuslicher Gewalt im Stadtgebiet Braunschweig. Doch die Dunkelziffern sind weitaus höher.Ziel der Aktionstage ist es, das Thema häusliche Gewalt wiederholt in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, um deutlich zu machen: Partnergewalt ist keine Privatsache! Die Mitglieder des Braunschweiger "Runden Tisches gegen häusliche Gewalt" sowie Polizei und Staatsanwaltschaft, möchten durch verschiedene Veranstaltungen den Betroffenen - aber auch Angehörigen und Freunden - aufzeigen, wo sie Hilfe, Rat und Unterstützung bekommen. Gleichzeitig soll die Bevölkerung aufgerüttelt werden, Zivilcourage beim Erkennen von Partnergewalt zu leisten.    

„Fälle von häuslicher Gewalt kommen in jeder Gesellschaftsschicht vor und sind sehr vielschichtig gelagert. Wir sehen sexuelle, körperliche, psychische, soziale und finanzielle Gewalt“ berichtet Gudrun Meurer, Leiterin des Frauenhauses Braunschweig.    

Programm


Mittwoch, 14.02.18

"One-Billion-Rising“ - Flashmop gegen Gewalt
Weltweite (Tanz-) Aktion gegen Gewalt an Frauen. Eine Milliarde Frauen sind jedes Jahr von Partnergewalt betroffen. Wir setzen hier ein Zeichen!
Zeit: 16:30 Uhr
Ort:  Platz am Ritterbrunnen in Braunschweig
Flashmop gegen Gewalt
Weltweite (Tanz-) Aktion gegen Gewalt an Frau¬en. Eine Milliarde Frauen sind jedes Jahr von Partnergewalt betroffen. Wir setzen hier ein Zeichen!


Dienstag, 20.02.18

"Don’t break Flowers - Liebe macht blind, Gewalt macht stumm, meine Stimme gegen das Verstummen."

Ich bin Opfer, des Täters, des Systems. Ich bin Überlebende. Hören Sie mich an, schauen Sie nicht weg. Niemand hat Gewalt verdient.

Zeit: 09.30 Uhr (Einlass: 09.15 Uhr) bis ca. 13.00 Uhr 
Ort: C1 Cinema, Lange Straße 1, Braunschweig

Die Betroffene Eva Wiedemann gibt in einem erschütternden Bericht über ihren langen und schmerzvollen Weg tiefe Einblicke in Ihre eigene Geschichte und nennt Möglichkeiten und Grenzen, Betroffene von Partnergewalt in unserer Gesellschaft zu schützen. Im Anschluss an den Vortrag haben die Besucher die Möglichkeit, im Foyer Infostände von verschiedenen Beratungsstellen aufzusuchen, um sich zu informieren.  
Zur Veranstaltung im Kino C1 sind insbesondere Lehrerinnen und Lehrer, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Schülerinnen und Schüler ab dem 10. Jahrgang eingeladen, daran teilzunehmen. Aus organisatorischen Gründen wird um schriftliche Anmeldung (Schule/Klassen/ Anzahl der SchülerInnen) unter ines.fricke(at)polizei.niedersachsen.de gebeten.


Mittwoch, 21.02.18
„So helfe ich anderen“ - Zivilcourage-Kurs
So helfe ich anderen, ohne mich selbst zu gefährden!
Kostenloser Zivilcouragekurs der Polizei.
Zeit: 15:00 - 18:00 Uhr
Ort:  Polizei Braunschweig, Friedrich-Voigtl.- Str. 41
Anmeldung und Info unter   0531 476-2005

Mittwoch, 21.02.18
Vortrag „Häusliche Gewalt – Und danach ?“
Wie komme ICH zu meinem Recht?
Gabriele Krüger, Rechtsanwältin, berichtet aus jahrelanger Erfahrung in der Praxis: Opferschutz im Strafverfahren. (Es findet keine Rechtsberatung statt.)
Zeit:  19:00 Uhr
Ort:  Frauenberatungsstelle, Hamburger Str. 239, Braunschweig
Anmeldung erbeten unter   0531-3240490 oder   frauenberaungsstelleBS(at)t-online.de

Donnerstag, 22.02.18
"Die Frau, die gegen Türen rannte" - Theaterstück

mit Michaela Allendorf, tfn
Mit Ihrer Jugendliebe Carlo gründet Paula eine Familie. Immer wieder sitzt sie im Krankenhaus und erklärt ihre Verletzungen damit, dass sie gegen eine Tür gelaufen sei. Nun ist Carlo tot und Paula beginnt zu sprechen.
Ein furioser Monolog über eine enttäuschte, gewalt¬geprägte Liebe und den unermüdlichen Versuch, das Leben aus eigener Kraft in den Griff zu be¬kommen.
Zeit:  19:30 Uhr
Ort:  DRK- Kaufbar, Helmstedter Str. 135, Braunschweig
Eintritt 10,- € / ermäßigt: 8,- €
Reservierung erbeten unter:  0531 58046710

weitere Infos zum Programm: s. Flyer 


Dateien:
Flyer_Aktionstage__korr.pdf1.53 Mi