Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise

"Communities That Care": Stadtweite Schülerbefragung für eine zielgerichtete Prävention

16.08.2017

Im September führt die Stadt Braunschweig im Verbund mit den Braunschweiger Schulen eine Befragung von Schülerinnen und Schülern der 7., 9. und 11. Klassen durch. Unterstützt wird das Planungsverfahren zu Sicherstellung einer zielgerichteten Prävention durch den Braunschweiger Präventionsrat und den Landespräventionsrat Niedersachsen. 

Eine flächendeckende Befragung von Schülerinnen und Schülern in einer Kommune der Größe der Stadt Braunschweig ist bundesweit bisher einzigartig. Das Verfahren CTC - "Communities That Care" ist jedoch bereits vielerorts angewendet und wissenschaftlich evaluiert worden. 

Gleich zu Prozessbeginn wurde darauf geachtet, dass Schule, städtische und nicht städtische Stellen gemeinsam ihre fachlichen Einschätzungen in die Planung und Durchführung einbringen, um so die erforderliche Akzeptanz herzustellen und das Verfahren erfolgreich zu realisieren. In der für die Umsetzung in Braunschweig maßgeblich verantwortlichen Lenkungsgruppe sind paritätisch in gleicher Anzahl neben städtischen Planungsstellen zwei Schulleiter/innen aus dem Sprecherkreis unterschiedlicher Schulformen, der Stadtelternrat, der Stadtschülerrat sowie eine Stiftung und die Hochschule Ostfalia eingebunden.

Hintergrundinformationen
Die Befragung findet im Rahmen der Präventionsstrategie „Communities That Care“ (CTC) statt. Seit einigen Jahren wird diese Methode in Niedersachsen zur Weiterentwicklung der kommunalen Präventionsarbeit angewendet. In den teilnehmenden Kommunen ist es damit gelungen, die Präventionsangebote und Maßnahmen für Kinder und Jugendliche besser an den Bedarf anzupassen und aufeinander abzustimmen. Die Schüleruntersuchung soll dabei helfen, mehr über die Umstände herauszufinden, die ein sicheres und gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen ermöglichen. Die Handlungsbereiche Familie, Schule, Gleichaltrige und Nachbarschaft werden dabei gleichermaßen mit einbezogen. Nähere Informationen zum Verfahren CTC finden Sie auch im Internet unter www.ctc-info.de oder zur Umsetzung in Braunschweig unter www.braunschweig-hilft.de/projekte/ctc/

Benefit für Ihre Schule und Stadtquartiere
Die Ergebnisse der Befragung geben auch Aufschluss darüber, welche Barrieren für das Lernen und den Schulerfolg vorhanden sind. Auf der Basis der Befragungsergebnisse können schulische und außerschulische Akteure die Planung von Unterstützungs- und Präventionsangeboten besser untereinander abstimmen und koordinieren.

Die gewonnenen Daten erlauben sowohl eine Auswertung bezogen auf einen Sozialraum, als auch auf einzelne Schulen. Die Ergebnisse werden den teilnehmenden Schulen zur eigenen Verwendung zur Verfügung gestellt. Die innerhalb Ihrer Schule erhobenen Daten werden jedoch nicht veröffentlicht oder an andere Stellen weitergegeben.
Um für die Schülerinnen und Schüler einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen, werden unter den teilnehmenden Klassen attraktive Preise ausgelost, die Spaß machen, Gemeinschaftserfahrungen eröffnen und das Miteinander stärken sollen (kostenfreier Aufenthalt auf dem Kinder- und Jugendzeltplatz Lenste im Rahmen einer Klassenfahrt, Kinobesuch, erlebnispädagogische Angebote etc.).

Durchführung
Der Online-Fragebogen ist so aufgebaut, dass er innerhalb einer Schulstunde auszufüllen ist. Voraussetzung für die Befragung ist die aktive Einwilligung durch die Eltern/Sorgeberechtigen und die Schülerinnen und Schüler selbst.

Europäischer Leitfaden "Communities That Care (CTC)"
Das CTC-EU-Netzwerk zielt darauf ab, die etablierte Methode "Communities That Care (CTC)" auf weitere europäische Länder zu übertragen. Der nunmehr veröffentlichte europäische Leitfaden soll entsprechende Implementierungen erleichtern und unterstützen.