Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise

Rauchen führt zu einer verkürzten Lebensdauer - vor allem bei einen Teil unserer Gesellschaft

14.04.2018

In Deutschland sterben arme Bürger mit schlechter Bildung viel früher als Wohlhabende und Gebildete. Eine neue Studie zeigt: Rauchen trägt erheblich dazu bei. Die Forscher machen die Politik für das Gefälle verantwortlich.

Rauchen ist mit dafür verantwortlich, dass Bundesbürger mit geringer Bildung und wenig Einkommen viel kürzer leben als besser Gebildete und Wohlhabende. Laut einer neuen repräsentativen Studie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf rauchen 42 Prozent aller über 14-jährigen Deutschen, die keinen Schulabschluss haben. Von Bürgern mit Abitur greifen hingegen nur 20 Prozent zu Zigarette, Zigarre oder Pfeife. Die Folge ist laut den Forschern ein dramatisches soziales Gefälle bei Erkrankungen und der Lebenserwartung.

"Der Tabakkonsum ist soziökonomisch sehr ungleich verteilt: Je niedriger Schulabschluss und Einkommen sind, desto höher der Raucheranteil", sagt der Leiter der Studie, der Düsseldorfer Suchtforscher Daniel Kotz, im Gespräch mit dem SPIEGEL. Menschen mit niedrigem sozioökonomischen Status hätten im Schnitt eine fünf bis zehn Jahre niedrigere Lebenserwartung - und 10 bis 20 weniger krankheitsfreie Jahre vor sich als Angehörige höherer sozioökonomischer Schichten.

Während der Raucheranteil bei Deutschen mit hohem und mittlerem Sozialstatus seit einem halben Jahrhundert sinkt, hat sich die Quote unter Bürgern mit niedrigem Sozialstatus kaum verändert.

"Etwa ein Viertel bis die Hälfte dieser Gesundheitsunterschiede in der Bevölkerung sind auf das Tabakrauchen zurückzuführen", resümieren Kotz und seine Mitautoren in der Studie. Ihre "Deutsche Befragung zum Rauchverhalten" (DEBRA) ist mit mehr als 12.000 Teilnehmern eine der umfangreichsten Untersuchungen zum Thema Rauchen in Deutschland. Die Ergebnisse werden von diesem Freitag an veröffentlicht (Deutsches Ärzteblatt), die Teilnehmer wurden persönlich befragt.

weiterlesen

(Quelle: Spiegel-online)