Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise

Tagung "Kinder, die auf Handys starren Online-Nutzung von Mädchen und Jungen" am 05. November

03.09.2019

Tagung | Dienstag 05. November 2019 | Freizeitheim Vahrenwald | Hannover

Aktuell wächst eine Generation heran, die selbstverständlich mit dem Smartphone groß wird, digital lernt, kommuniziert und lebt. Bekamen Kinder noch vor einigen Jahren zum Wechsel in die weiterführende Schule ein eigenes Smartphone, besitzen jetzt zunehmend zahlreiche Grundschulkinder ein eigenes Gerät. Der mobile Alleskönner in der Hosentasche birgt neben den vielen Möglichkeiten auch Risiken: Die Kommunikation unter Gleichaltrigen ist intensiver und vielfältiger geworden. Messengerdienste wie Threema, Whats-App und Co. ermöglichen einen engeren Kontakt zwischen Familienmitgliedern und Freunden. Gleichzeitig steigt der Kommunikationsstress, weil zahlreiche Nachrichten beantwortet werden wollen oder Konflikte im Gruppenchat entstehen.

Die selbstständige und oftmals unbegleitete Smartphonenutzung eröffnet Mädchen und Jungen einen unkontrollierten Zugang zur Onlinewelt. Dort können sie auf verängstigende, schockierende, selbstgefährdende Inhalte oder auf Einstellungen und Verhaltensweisen treffen, die verrohen und diskriminieren. Ebenso kann die Unerfahrenheit von Kindern durch manipulierende Werbung, Kostenfallen oder das Ausspionieren persönlicher Daten ausgenutzt werden. In der heutigen Onlinewelt bieten Alterskennzeichen als bekannte und verlässliche Währung des Jugendschutzes keine eindeutige Orientierung mehr, daher ist die Begleitung der Eltern umso wichtiger.

Die Referentinnen der Fachtagung thematisieren den Medienumgang von Kindern im Grundschulalter und in der Vorpubertät. Sie beleuchten die Interessen von Mädchen und Jungen und erklären ihre Medienaneignung. Die Fachtagung lenkt einen Fokus auf die eher unsicher und unreflektiert agierende Gruppe. Denn diese Kinder brauchen neben den Eltern auch die Unterstützung von pädagogischen Fachkräften, damit sie sich souverän und selbstbewusst in den Onlinewelten bewegen können.

Eva Hahnel
Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen
Leisewitzstr. 26  I  30175 Hannover
Tel.: 0511 858788 info(at)jugendschutz-niedersachsen.de
www.jugendschutz-niedersachsen.de